Neubeschaffung 2017

Im Frühjahr diesen Jahres standen wieder einige Reparaturen an unserem alten Fahrzeug an.

So musste geprüft werden ob dies noch wirtschaftlich ist.

Es wurde festgestellt, dass es nicht mehr sinnvoll erscheint, den BMW auf Grund der sehr vielen anstehenden Reperaturen herzurichten...

Da für 2018 eine Neubeschaffung vorgesehen war, wurde beschlossen, diese bereits in 2017 durchzuführen.

Die Verantwortlichen schlossen sich zu einer Beschaffungsgruppe zusammen und überlegten sich, welche Kriterien das neue Fahrzeug erfüllen soll. Danach wurden Angebote sofort verfügbarer und geeigneter Fahrzeuge eingeholt.

In der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause, wurde den Vertretern der Gemeinde das aus unserer Sicht wirtschaftlichste Fahrzeug neben den Alternativen in einer Präsentation vorgestellt.

Der Entschluss fiel auf den Ford Ranger, da dieses Angebot am attraktivsten war. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Pluspunkt ist die enorme Flexibilität was den Aufbau anbelangt.

Alle Anforderungen sind gegeben. Die Beschaffung wurde beschlossen, auch weil der Förderverein First Responder die Hälfte der geplanten Kosten übernimmt.

Es wurde mit dem Fahrzeughändler noch einmal nachverhandelt, außerdem verschiedene Angebote der Ausbauhersteller eingeholt.

Schließlich hatte man alles so weit beisammen und es konnte bestellt werden.

Ende September ist es nun endlich so weit, wir können das „Fahrgestell“ abholen und zum Ausbauer für Funk, Blaulicht und Elektrik überführen. Parallel dazu wird es Foliert.

Anschließend erfolgt der Ausbau um alle Ausrüstungsgegenstände ordentlich zu verstauen.

So planen wir eine Indienststellung mitte Dezember.

Damit hat die unbefriedigende Übergangslösung, sprich zur Not mit anderen Feuerwehrfahrzeugen ausrücken zu müssen, ein Ende.